Sie sind hier: Willkommen » Aktuelles

Am 08. Juni 2019 findet anlässlich des 60-jährigen Bestehens unseres Clubs ein großes Jubiläumsturnier statt. Einzelheiten finden Sie unter dem untenstehenden Link.



 

Bridge-Club in Willingen

18. bis 22. November 2018

Zum vierten Mal in Folge reiste der Bridge-Club Papenburg, zusammen mit Spielerinnen aus Meppen und Lingen, ins winterliche Willingen im Sauerland. 40 SpielerInnen gingen vier Tage auf Bridge-Tournee. Gespielt wurden in der Regel zwei Turniere am Tag, wobei die Partnerschaften wechselten, sodass es zu interessanten Ergebnissen kam. Das absolute Highlight gab es dann am Dienstag. Die 1. Vorsitzende Gerda Beckefeld hatte im Vorfeld Kontakt zum Bridge-Club Brilon aufgenommen. Mit fünf Tischen (20 Personen) reisten sie an, sodass an insgesamt 15 Tischen (60 Personen) gespielt wurde. Nachdem man sich bei Kaffee und Kuchen gestärkt hatte, konnte das Turnier beginnen. Die ersten beiden Plätze belegten Spieler aus Papenburg, wobei in einer sehr entspannten Atmosphäre gespielt wurde. Die Papenburger Sportwartin Melanie Beckefeld leitete das Turnier in ruhiger und besonnener Art. Leider verging der Nachmittag viel zu schnell. Da der Bridge-Club Papenburg jedoch im nächsten Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, lud die 1. Vorsitzende die Briloner SpielerInnen ein, zu einem überregionalen Turnier nach Papenburg zu kommen, um unsere schöne Stadt Papenburg näher kennenzulernen.

 


Sommerfest 2015

Am Freitag, den 24. Juli 2015, war es wieder einmal so weit: Wir feierten unser alljährliches Sommerfest, das traditionell mittlerweile jedes Jahr in der Gaststätte Tierling stattfindet. Begonnen haben wir mit einem schönen Kuchenbuffet, das auf der Sommerterrasse gleich neben dem Karpfenteich mit einer Tasse Tee oder Kaffee zum Genießen einlud. Aber natürlich geht nichts ohne Karten! Und so wurde anschließend in einem Raum in der Gaststätte ein Howell-Turnier an neun Tischen gespielt. Ganz ohne Pannen ging es leider nicht, sodass die Spiele auf Board-Zetteln von Hand angeschrieben werden mussten. Da aber die meisten Spieler und Spielerinnen das von früher noch kennen, war das kein großes Problem.


 

Nach dem Turnier, das am Abend gegen halb acht beendet war, kehrten wir auf die Terrasse zurück, um den Tag mit einem Grillabend zu beschließen. Es gab leckere Würstchen und Fleisch vom Grill und dazu ein vorzügliches Salat-Buffet, an dem sich jeder reichlich bedienen konnte. Leider spielte das Wetter nicht ganz so gut mit, wie wir uns das gewünscht hätten: Es regnete in Strömen. Da die Terrasse aber überdacht ist, haben wir uns nicht unterkriegen lassen und in guter Stimmung einen schönen Abend genossen.

Natürlich gab es auch noch die Verkündung des Turnier-Ergebnisses, verbunden mit der Überreichung von Geschenken für die ersten drei Plätze. Den ersten Platz belegten die beiden Brüder Theo und Johannes Averdung, die sich riesig über dieses wirklich ausgezeichnete Ergebnis freuten. Der zweite Platz ging an Gitta Hartkens und Anne Schulte-Nass und der dritte Platz an Marlene Schmöe und Maria Frank.

Auch in diesem Jahr ziehen wir wieder das Fazit: Es war ein gelungenes Sommerfest, das auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll!

P.S. Fotos vom Sommerfest, die auch dieses Mal wieder Jacques van Velsen gemacht hat, findet ihr in der Galerie!

 

 

 


Kleiner Bericht vom Einladungsturnier
mit dem Lingener Club am 25. Juni 2015 



Wie in jedem Jahr um diese Zeit trafen wir uns auch in diesem Sommer wieder mit dem Lingener Club, um ein Einladungsturnier zu veranstalten. Ausrichtungsort ist immer abwechselnd Lingen und Papenburg, in diesem Jahr waren wir wieder an der Reihe und konnten das Turnier am 25. Juni 2015 in unseren eigenen Club-Räumen ausrichten. Insgesamt sechs auswärtige Paare (fünf aus Lingen und eines aus Meppen) waren unserer Einladung gefolgt und haben sich auf den Weg nach Papenburg gemacht.

Unsere Vorsitzende Gerda Beckefeld begrüßte die Gäste, und weiter ging es dann mit einem tollen Kuchenbuffet, das aus vorwiegend selbstgebackenen Kuchen und Torten bestand. Vor dem Turnier erst einmal eine Tasse Kaffee oder Tee dazu zu genießen, gehört schließlich dazu!

Anschließend konnten wir an neun Tischen ein sehr schönes und entspanntes Turnier spielen. Das Wetter draußen war nach einer Durststrecke glücklicherweise auch gut, sodass die Stimmung insgesamt gelassen war. Zwischendurch konnte sich jeder am immer noch reichhaltigen Buffet bedienen.

Die ersten fünf Plätze gingen – die Papenburger hat es gefreut – an die Gastgeber, über einen guten sechsten Platz, immer noch in den Clubpunkte-Rängen, freuten sich Frau Bailer und Frau Jansen-Sedee aus Lingen sehr. Nach der Verkündung des Turnierergebnisses und der Preisverleihung fand der Tag im gemütlichen Kreis einen schönen Ausklang, und wir waren uns einig: Es war ein gelungener Nachmittag. Wir Bridge-Spieler haben eben das schönste Hobby der Welt …

Ein großer Dank geht an Jacques van Velsen, der mit schönen Fotos diesen Nachmittag in Erinnerung bleiben lässt! Weitere Bilder sind in der Galerie eingestellt.

 

 


 

In Memoriam

Am 8. Juni 2015 verstarb sehr plötzlich unsere langjährige 1. Vorsitzende und Ehrenvorsitzende

Inge Schwegmann

Von ihrem Tod erfuhren wir am Abend unseres montäglichen Clubturniers, zu dem sie sich noch angemeldet hatte.

Über 22 Jahre führte sie die Geschicke unseres Clubs und sorgte durch viele Bridgekurse für einen kontinuierlichen Mitgliederzuwachs, wobei ihr ein großes Herzensanliegen auch die Weiterbildung war. In zahllosen Stunden versuchte sie, ihren Schützlingen dieses faszinierende Kartenspiel nahezubringen. Auch motivierte sie die Spielerinnen und Spieler für andere Turnierformen wie bspw. das Teamspiel oder auch die Teilnahme an Bezirksturnieren. Sie selbst nahm an Großveranstaltungen über mehrere Tage u. a. in Bad Griesbach teil.

Aber auch die Geselligkeit war ihr wichtig, und oft haben wir nach den Turnieren oder auch bei anderen Anlässen zusammen gesessen, gelacht und erzählt. Ihr haben wir es zu verdanken, dass wir seit 1999 eigene Clubräume haben.

Noch am Wochenende vor ihrem für uns alle so überraschenden Tod, als unser Bridge-Club anlässlich des Stadtfestes einen Tag der offenen Tür veranstaltete, war es für sie selbstverständlich, dabei zu sein, um interessierte Bürger für das Bridgespiel zu begeistern.

Mit Inge verlieren wir eine Spielerin, die sich ganz dem Bridgespiel verschrieben hatte. Wie sie selbst oft sagte, hat es ihr in vielen schweren Stunden geholfen, Schicksalsschläge zu verkraften.

Wir werden Inge mit ihrer offenen Persönlichkeit sehr vermissen.



Fit bis ins hohe Alter

In geistiger Frische feierte Frau Paula Droste am 15.03.2015 ihren 95. Geburtstag im Forum Alte Werft in Papenburg mit der Familie, ihren Freunden, Bekannten und einigen Damen des Bridge-Clubs.

Nach der Pensionierung ihres Mannes kamen beide in ihre Heimatstadt zurück und fanden den Kontakt zu alten Freunden wieder. Frau Droste erlernte das für sie vollkommen neue Spiel Bridge und nahm dann regelmäßig an den Club Turnieren teil. Sie hatte keine Angst vor der magischen Zahl 13!!, mit eine der Grundlagen für das Bridge Spiel. Man muß wissen, daß 13 Stiche im Spiel sind, jeder der 4 Spieler 13 Karten bekommt und man sollte bei der Eröffnung des Spiels 13 Figuren-Punkte haben, um nur einige Einzelheiten zu nennen.

Ihr immer noch reges Gedächtnis konnte sie auch dem Bürgermeister bei seinem Gratulationsbesuch beweisen, indem sie das Lied: "Denk Papenburg, wie klein du angefangen..." aufsagte.

Der Bridge-Club Papenburg wünscht Frau Droste noch viele Jahre ohne Beschwerden, mit guten Karten und netten Mitspielern.